Fachgruppe Rohrleitungstechnik

 

Chair Rohrleitungen

Sprecher der Fachgruppe:
Matthias Sadus

Kontakt:
Mail: sadus(at)enning.de

 

 

Vize Rohr

 

Stellvertretender Sprecher:
Hans-Peter Kroepsch

Kontakt:
Mail: hans-peter.kroepsch(at)boehringer-ingelheim.com 

 

Die Arbeit der Fachgruppe Rohrleitungstechnik konzentriert sich auf Softwaresysteme, Schnittstellen und Workflows für die Erstellung, Verwaltung, Visualisierung, Nutzung und Materialbewirtschaftung von Rohrleitungsisometrien im Prozess der Rohrleitungsplanung, Fertigung, Montage, Dokumentation sowie während des Betriebes der Anlage.

Im Fokus der Fachgruppe Rohrleitungstechnik stehen folgende Softwaresysteme:

SmartPlant Isometrics

Smartplant Spoolgen

SmartPlant I-Export

SmartPlant I-View-CAD

PICODA

Isogen

Des weiteren werden die Schnittstellen diskutiert zu den Systemen:
Planungssysteme (PDS, PDMS, u. A.)
Arbeitsvorbereitung Vorfertigung
As-built-Modell
3D-Visualisierungssysteme (SmartPlant Review)
Materialbewirtschaftung
Druckgerätedokumentation
Anlagensicherheit (Wiederkehrende Prüfungen)
etc.

Die Ziele der Fachgruppe Rohrleitungstechnik sind:
Erfahrungsaustausch
Workshops
Vorträge
WEB-Seite für Informationsaustausch / Lösungen / Tips / Knowledge database
Einfluss auf die Softwareentwicklung / Optimierung mit Top 10-Listen
Schnittstellen I-Sketch <-> PDS (PDMS)
Schnittstellen I-Sketch <-> Materialbewirtschaftung
Schnittstellen I-Sketch <-> 3D-Visualisierung
Schnittstellen I-Sketch <-> Arbeitsvorbereitung Vorfertigung
Schnittstellen SmartPlant P&ID <-> PICODA
Zusammenarbeit, Gemeinsame Projekte

 

 

Termine

Siehe Aktuell!

 

 

Die wichtigsten Produkte

    • I-Sketch
      I-Sketch ist ein einfaches auf Windows basierendes Programm zum Erstellen von Rohrleitungsisometrien. Nach dem Prinzip WYSI NWYG (What You See Is Not What You Get) werden in I-Sketch spezifikationsgetrieben einfache Rohrleitungsskizzen erstellt, aus denen mittels ISOGEN vollwertige, vermasste Rohrleitungsisometrien mit Materialauszug generiert werden.

      I-Sketch Vorteile:

      - CAD-Programm wird für die Isometrieerstellung nicht benötigt. Die Ausgabe der Isometrie erfolgt im MicroStation- oder DXF-Format
      - CAD-Kenntnisse (MicroStation oder AutoCAD) sind nicht unbedingt erforderlich
      - Hohe Produktivität
      - Industriestandard für Isometrie-Darstellung
      - Rohrklassen-Import aus PDS
      - Rohrleitungsimport aus PDS (idf-Format)
      - Export nach PDS (mittels apl)
      - Komplette ISOGEN Funktionalität (Industriestandard)

 

    • I-Convert
      I-Convert ermöglicht eine automatische Übersetzung von PDS-Rohrklassen inkl. Der Inhalte der Bibliotheken in I-Sketch-Kataloge

 

    • I-Export
      I-Export ermöglicht eine automatische Übergabe der Isometrien aus I-Sketch an 3D-Anlagenplanungssysteme (z. B.: PDS), Stressberechnungsprogramme (z. B. CAESAR II) oder Rohrleitungsverspoolungssystemen (z. B: SPOOLGEN)

 

    • I-Data
      I-Data ist ein Programm für die Erstellung von Materialreports. Der Vorteil dieser Software liegt darin, das Daten aus unterschiedlichen Quellen wie:

      - Isogen-Materialfiles
      - Pcf-Dateien
      - Fremde Materialdatenbanken

      zusammengefasst und weiter verarbeitet werden. Die Materialreports können in vielen unterschiedlichen Formaten generiert werden:

      - MS-Access
      - MS-Excel
      - XML
      - Text
      - etc.


 

    • I-View
      I-View ist ein einfaches 3D-Visulisierungs-Tool, in dem 3D-Modelle von Rohrleitungssystemen visualisiert werden. I-View kann Rohrleitungsisometrien sowohl im idf- als auch im pcf-Format einlesen. Der Vorteil von I-View besteht darin, dass die Rohrleitungsisometrien sofort nach der Erstellung mit I-Sketch als 3D-Modell zwecks Verlaufskontrolle und Kollisionsüberprüfung (Rohr gegen Rohr) dargestellt werden können.


 

    • I-View CAD
      I-View CAD ermöglicht es, aus I-Sketch-Isometrien 3D-Modelle der Rohrleitungen im CAD-Format zu erstellen (MicroStation, AutoCAD, etc.). Damit können I-Sketch-Isometrien in Intergraph&#8217;s SmartPlant Review eingelesen werden.


 

    • Isogen
      Isogen ist de-facto Industriestandard für die automatische Generierung von Rohrleitungsisometrien, das von allen wichtigsten Anlagenplanungssystemen (auch Intergraph&#8217;s PDS) unterstützt wird


 

    • I-Tools
      Mit I-Tools können einzelne Rohrleitungsisometrien im idf- oder pcf-Format zu Rohrleitungssystemen zusammengefasst werden

 

    • Spoolgen
      Spoolgen wird in der Rohrvorfertigung als Arbeitsvorbereitungssystem eingesetzt. Das Programm kann die Rohrleitungsisometrien im idf- oder pcf- Format importieren und automatisch die Spool-Isometrien generieren.


 

  • PICODA
    PICODA
    PiCoDa, die Datenbanklösung für die Verwaltung von Rohrleitungsdaten, ist die Integrationsplattform im Rahmen des Engineering Workflows für alle mit dem Gewerk Rohrleitung zusammenhängenden technischen Aspekte.
    Die wichtigsten Vorteile von PiCoDa auf einen Blick:

    - Übernahme von Rohrleitungsdaten aus dem R&I-Fliessbild
    - Verwaltung der Rohrleitungsdaten nach einem überprüften Datenmodell
    - Automatische Einstufung nach Druckgeräterichtlinie
    - Automatische Vergabe von Fertigungs- und Montageinformationen (Anstrich, Oberflächenbehandlung, Prüfumfänge, etc.) auf Basis von Spezifikationen
    - Steuerungswerkzeuge für das Projektcontrolling
    o Zuverlässige Konsistenz-, Plausibilitäts- und Vollständigkeitsprüfung (z. B. automatischer Datenabgleich mit R&I-Fliessbildern und Rohrleitungsplanung)
    o Diverse vordefinierte Rohrleitungslisten, auch im Excel-Format
    o Projektfortschrittsberichte
    o Status- und Historieverwaltung
    o Revisionsverwaltung
    - Automatische Generierung der Dokumentation nach Druckgeräterichtlinie
    o Konformitätserklärung
    o Fertiger- und Errichterbescheinigung
    o Herstellererklärung
    o Bescheinigung der Schlussprüfung
    o Bescheinigung der Übergabeprüfung
    o Bescheinigung der Druckprüfung
    o Betriebsanleitung
    - Automatische Übergabe der Rohrleitungsdaten an Planungssysteme (PDS, I-Sketch)
    - Automatische Übergabe der Rohrleitungsdaten an die Instandhaltungssysteme
    - Diverse Hilfsfunktionen für das Projektteam


Informationen / Protokolle

 

Namen und Adressen

    • Sprecher der Fachgruppe Rohrleitungstechnik:
      Matthias Sadus
      Enning Montagen GmbH & Co. KG
      Friedrich-Ebert-Str. 23
      Recklinghausen
      Deutschland

      Tel: +49-(2361)-189-52
      Fax: +49-(2361)-189-652
      E-Mail: sadus(at)enning.de



    • Stellvertretender Sprecher der Fachgruppe Rohrleitungstechnik:
      Hans-Peter Kroepsch
      Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
      Binger Straße 173
      Ingelheim am Rhein
      Deutschland

      Tel: +49 (6132) 77-8860
      Fax: +49 (6132) 77-2413
      E-Mail: hans-peter.kroepsch(at)boehringer-ingelheim.com



  • Kontaktpersonen bei Intergraph:
    Helmut Exner
    Intergraph (Deutschland) GmbH
    Reichenbachstraße 3
    Ismaning, Germany

    Tel: +49 (0) 89 96106 4805
    E-Mail: helmut.exner(at)intergraph.com